Login

Dopingkontrollen im Hundesport

An alle Hundesportler,

Ab dem 01.03.2012 tritt eine neue Ordnung des VDH in Kraft, die vorsieht, dass auf allen termingeschützten Veranstaltungen unangemeldet Dopingkontrollen vorgenommen werden können. Ein Hund, der von seinem Eigentümer/Hundeführer zwecks Teilnahme an einer termingeschützten Prüfung/Wettkampf auf das Gelände der Wettkampfstätte gebracht wird, muss in seinen Geweben, seinen Körperflüssigkeiten und seinen Ausscheidungen an den Tagen der Veranstaltung frei sein von allen Substanzen, die auf der Stoffgruppenliste des VDH aufgeführt sind.

Diese und das Informationsschreiben findet ihr HIER.

Dopingkontrollen sollen möglichst bei den nationalen Qualifikationen zu den Europa- und Weltmeisterschaften durchgeführt werden, für die Bereiche Obedience, IPO und IPO-FH wären das die VDH Deutschen Meisterschaften. Im Turnierhundsport gibt es bisher weder FCI Europa- oder Weltmeisterschaften, daher wird hier auch die VDH DM als Kontrollveranstaltung bestimmt.

Die Proben werden beim Sieger des Laufes sowie einem weiteren Hund, der den vor dem Start ausgelosten Platz in diesem Finale belegt, genommen. Dem Hund ist nach dem Lauf eine ausreichende Zeit zu gewähren, um Urin auf natürlichem Wege auszuscheiden. Es ist ein Zeitlimit von einer Stunde vorzusehen. Die Urinabgabe wird durch einen offiziellen Begleiter (vorher durch die Wettkampfleitung benannt) kontrolliert und protokolliert. Nach Ablauf des Zeitlimits muss der beauftragte Tierarzt eine Katheterisierung und/oder eine Blutabnahme beim Hund vornehmen.

Es wird eine A- und eine B-Probe genommen. Für jede der beiden Proben ist ein Mindestvolumen von 20 Milliliter Blut und Urin anzustreben.

Bei Nachweis einer der oben angegebenen Substanzen wird - unabhängig von einem etwaigen Verschulden des Eigentümers und/oder Besitzers oder dessen Beauftragten - ein platzierter Hund durch den entsprechenden VDH Ausschuss (Agility, Gebrauchshundwesen, Obedience, Turnierhundsport) nachträglich disqualifiziert. Unabhängig hiervon kann der betreffende VDH Ausschuss auf Vorschlag des zuständigen VDH Obmanns aus dem folgenden Sanktionenkatalog je nach Schwere des Vergehens Maßnahmen aussprechen. Ich bitte, diese im oben hinterlegten Informationsblatt nachzulesen.

Euer HuS-Team

 

K.O. Challenge 03.09.2016 12:00 ******* MEHR INFOS *******
2018  Hund und Sport Mannheim 2011 e. V.