Login

Bericht VDH - Meisterschaft

Wenn das Schicksal zuschlägt, kann man sich beugen, oder aufstehen und dagegen ankämpfen.  Die Sportler des HuS Mannheim, mussten hier in in der Saison 2015 leider Erfahrung sammeln. Zu jeder Meisterschaft hatten wir Dämpfer zu verarbeiten und trauern mittlerweile um vier Vereinsmitlgieder, Eltern, Geschwister und unseren talentierten Nachwuchshund Lord Lux, der uns drei Tage vor der VDH DM genommen wurde. So schwer diese Zeiten auch sind, so schön ist es zu sehen, wie diese Erlebnisse zusammenschweißen, mit dem unbändigen Willen dem Schicksal zu trotzen und das Beste aus der Situation zu machen.

So reisten zur VDH DM 2015 in Mainflingen nur 7 Vierkämpfer und 3 CSC-Teams. Da wir keinen Teilnehmer im Geländelauf am Start hatten, konnten wir den Wettkampf am Samstag recht entspannt angehen. Es standen die CSC-Vorläufe auf dem Programm, bei denen man bei der VDH Meisterschaft nicht ausscheiden kann. Es geht lediglich darum, die Paarungen für das K.O. System am Sonntag zu ermitteln. Und hier gelang uns schon die erste Meisterleistung, wenn auch der Zufall einen großen Anteil daran hatte. Wir konnten uns in den Vorläufen so positionieren, dass sich unsere drei Teams am Sonntag nicht in der ersten Runde, dem Viertelfinale, begegnen. Zuerst mussten unsere dhv Vizemeister Denis/Cobra, Christian/Echo und Martin/Ginger in die Manege. Mit fehlerfreien 27,38 Sekunden zeigten sie gleich im ersten Lauf, dass die Form an diesem Wochenende passt. Im zweiten Lauf kam Christian auf nassem Boden an der Wendestange ins Rutschen und zog Echo unglücklich die Vorderbeinchen weg, so dass sie kurz zögerte, trotzdem standen am Ende fehlerfreie 28,50 Sekunden auf der Uhr. Damit belegten die drei am Samstag Platz 1. Mit Startnummer 196 versuchten Nadja/Hexe, Mandy/Basko und Niklas/Lennox ihr Glück. Im ersten Durchgang war Basko auf Sektion 2 sehr motiviert und sammelte 4 Fehlerpunkte bei einer Laufzeit von 29,21 Sekunden. Der zweite Lauf dieses Teams war fehlerfrei und sicherte mit Platz 6 das Viertelfinale gegen ein Nicht-HuS-Team. Laura/Fly, André/Asuka und Daniel/Amani blieben zwar zweimal fehlerfrei. André stürzte aber in beiden Läufen an der Wendestange. Somit reichte es nur zu Laufzeiten von 30,44 und 29,95 Sekunden. Damit war Platz 4 erreicht. Sollten es die drei Teams alle schaffen, am Sonntag das Viertelfinale zu gewinnen, wäre die Sensation perfekt. Dann hätten wir alle 3 HuS-CSC-Teams unter den besten 4 Teams Deutschlands. Das Ziel war gesteckt. Zunächst absolvierten aber unsere verbliebenen 7 Vierkämpfer/innen ihren Wettkampf am Sonntagmorgen. Ab 7.30 Uhr begannen die Vorführungen. Bei den Damen zeigte Nadjas Hexe eine sehr freudige Unterordnung. Der Leistungsrichter war begeistert davon, wie viel Spaß Hexe am Gehorsam hat. Allerdings schlichen sich auch einige Fehlerchen ein, weshalb nur 47 Punkte vergeben werden konnten. Damit waren die gesteckten Ziele nicht zu erreichen. Bei den Laufdisziplinen blieben die beiden bis zum letzten Hindernislauf fehlerfrei, dort sammelten sie noch zwei Fehlersekunden. Mit 267 Gesamtpunkten belegte Nadja letztlich Platz 14 bei ihrer zweiten VDH Meisterschaftsteilnahme. Mandy, die dhv Vizemeisterin zeigte mit ihrem Basko eine sehr schöne Gehorsamsvorführung. Leider wollte dieser bei der Stehübung nicht so richtig stillstehen und lief Mandy einige Meter hinterher. Mit 49 Punkten war auch Mandy bereits nach dem Gehorsam abgeschlagen. Zu allem Übel sammelte das Team noch 4 Fehlerpunkte im Hürdenlauf. Am Ende reichte für die beiden zu 268 Punkten und Platz 13. Sehr gut hingegen lief es für Isabella und Sierra. Die beiden zeigten eine solide Gehorsamsvorfürhung, die mit guten 55 Punkten bewertet wurde. Damit lag das Team vor den Laufdisziplinen auf Rang 7. Die absolvierten die beiden allesamt kontrolliert und fehlerfrei und sammelten 221 Laufzeitpunkte. Dadurch arbeiteten sich die beiden Platz um Platz nach vorne und belegten am Schluss mit 276 Punkten den dritten Platz und holten damit die erste Medaille für den HuS Mannheim. Bei den Herren waren Timon und Jackomo leider nicht vom Glück verfolgt. Der Gehorsam begann solide und motiviert, allerdings legte sich Jackomo bei der Sitzübung leider ab. Zusammen mit einigen zu bemängelnden Kleinigkeiten kam das Team nicht über 45 Punkte hinaus und lief dem Feld von Anfang an hinterher. Bei schnellen Laufzeiten kamen zusätzlich noch zwei Stangenabwürfe im Hürdenlauf und damit 4 Fehlerpunkte hinzu. Mit 265 Punkten belegte Timon am Ende Rang 15. Chrstian und Echo zeigte eine tolle Gehorsamsvorführung. Einziger Wermutstropfen war auch hier die Sitzübung, bei der Echo stehen blieb. Ohne diesen Patzer hätte das Team den Anschluss zur Spitze halten können. Mit 50 Punkten starteten die beiden aus dem Mittelfeld in die Läufe. Auch hier fiel eine Stange bei den Hürden ab. Trotz der zwei Strafsekunden reichte es zu 226 Laufzeitpunkten und mit 276 Gesamtpunkten zu einem guten 7. Platz. Ebenfalls mit 50 Punkten begannen André und Asuka ihren Vierkampf. Die beiden zeigten alle Übungen korrekt, brauchten dazu allerdings einige Führerhilfen, die mit Punktabzug bestraft wurden. Dass André zu den schnellsten Läufern gehört, zeigte er ein weiteres Mal mit beeindruckenden 229 Laufzeitpunkten bei 2 Fehlern. Damit holte das Team die zweite Medaille für den HuS Mannheim und freute sich über einen sehr guten dritten Platz. Mit 57 Punkten im Gehorsam reihte sich Denis mit Cobra auf Rang drei ein. Bei den Läufen gingen die beiden dann nicht ganz an ihre Grenzen, um Stürze und unnötige Fehler zu vermeiden. Das war auch nicht nötig, da die stärksten Konkurrenten nicht ohne Fehler geblieben waren. Mit 227 fehlerfreien Laufzeitpunkten reichte es Denis zu sehr guten 284 Gesamtpunkten und damit zu Denis´ zweitem DM-Titel, nachdem das Team bereits die dhv DM im Septermber für sich entscheiden konnte. Damit war die erste Goldmedaille in der Tasche. Zuletzt standen die K.O.-Läufe im CSC auf dem Programm. Denis/Cobra, Christian/Echo und Martin/Ginger bekamen es im Viertelfinale dem Team "Sechs schnelle aus Stelle" vom DVG zu tun, das sie souverän für sich entscheiden konnten. Nadja/Hexe, Mandy/Basko und Nikas/Lennox trafen auf das zweite DVG-Team namens "NaRuLi". Hier war das ganze sehr knapp, entschied sich aber auch zu Gunsten des HuS. Das knappste Viertelfinale lieferten sich Laura/Fly, André/Asuka und Daniel/Amani gegen das Team vom HSv Sparta Süßen. Dankdrei Fehlerpunkten der Konkurrenz reichte es auch für dieses Trio zum Einzug ins Halbfinale.Damit waren tatsächlich alle drei HuS-Teams unter den letzten vier. Hier ließ es sich dann natürlich nicht mehr vermeiden, dass wir uns gegenseitig aus dem Wettkampf werfen mussten. Denis/Cobra, Christian/Echo und Martin/Ginger mussten im Halbfinale gegen Laura/Fly, André/Asuka und Daniel/Amani antreten. Mit fehlerfreien 26,90 Sekunden setzten die dhv Vizemeister eine Marke, die nicht zu unterbieten war, so dass Laura und co. ihre Hoffnung auf das kleine Finale setzten. Im zweiten Halbfinale trafen Nadja/Hexe, Mandy/Basko und Nikas/Lennox auf die dhv Sieger vom VdH Ladenburg, die leider nicht zu schlagen waren. Im Lauf um den dritten Platz hieß es dann ein weiteres Mal "HuS gegen HuS", wo sich Nadja/Hexe, Mandy/Basko und Nikas/Lennox knapp gegen Laura/Fly, André/Asuka und Daniel/Amani durchsetzen konnten. Hier musste es leider einen Verlierer geben. Trotzdem können beide Teams stolz darauf sein, es so weit geschafft zu haben. Im Finale legten dann Denis/Cobra, Christian/Echo und Martin/Ginger fehlerfreie 27,03 Sekunden vor, die vom VdH Ladenburg nicht unterboten werden konnten. Somit sicherten sie die sechs den VDH Titel 2015 und die zweite Goldmedaille für HuS Mannheim. Mit 5 Podestplätzen bei 10 Starts und 2 DM-Titeln können wir wieder einmal sehr zufrieden sein. Trotz aller negativen Vorkommnisse in der Vorbereitung haben wir zusammen gehalten und tolle sportliche Leistungen gezeigt. Nun geht es erst einmal in die wohlverdiente Winterpause. Wir freuen uns auf die nächste Saison und gratulieren allen Sportlern zu ihren tollen Leistungen bei der VDH DM, aber auch über die ganze Saison hinweg. Vielen Dank für ein tolles Jahr - HuS Mannheim!

CA

K.O. Challenge 03.09.2016 12:00 ******* MEHR INFOS *******
2018  Hund und Sport Mannheim 2011 e. V.